Tierversuchsfreie Kosmetik, Update

Der Inhalt meines Badezimmerschrankes veränderte sich weiterhin. Einige Produkte dürfen dennoch bereits bleiben.

In meinem letzten Beitrag habe ich schon die von mir benutzten Produkte vorgestellt. Einiges war für mich jedoch auf Dauer nicht praktikabel und wurde durch Alternativen ersetzt.

 

Kajal oder Eyeliner von Alverde

Der Kajal von Little Rabbit ist wirklich nicht schlecht, doch verflüchtigt er sich bei mir im Laufe des Tages UND legt sich unter den Augen ab. Meine Tage dauern viel länger als drei Stunden und ich möchte, dass auch mein Augen Make-Up so lange durchhält. Von Eyelinern bin ich eigentlich kein Fan, doch ich habe versuchsweise wieder darauf zurückgegriffen, nachdem ich von Dr. Hauschkas Kajal restlos enttäuscht wurde. In einem Reformhaus ließ ich mich von einer netten Verkäuferin beraten. Sie schwor auf Hauschka und versprach mir, dass der Kajal nicht verschmieren- und den ganzen Tag halten würde. Nix da. Die Farbe blieb über den Tag zwar etwas intensiver als bei Little Rabbit, doch auch die Panda Eyes wurden stärker. Für mich unbrauchbar. Schade. Ein teurer Fehlgriff.

Nach den Fehlinvestitionen wollte ich zu Eyelinern wechseln und versuchte mich zum Glück an Alverde. Und wurde überrascht. Sehr günstig und sehr gut. Obwohl ich kein Schminkprofi bin und Eyeliner früher punktförmig auftrug, um sie dann zu verwischen, komme ich mit dem Applikator nun gut klar. Der Lidstrich geht unkompliziert vonstatten und wird gleichmäßig sowie schön. Weiters, und das ist der wichtigste Punkt, hält die Farbe den ganzen Tag unverändert bis zum Abschminken. In einigen Erfahrungsberichten stand, dass sich der Liner bei Regen verabschieden würde. Diese Erfahrung habe ich jedoch nicht gemacht. Trotz Kapuze kommt bei unseren Gassigängen zeitweise Nieselregen und Feuchtigkeit an meine Augen…und TROTZDEM verwischt nichts. Da ich kurz davor stand, wieder einen teuren Eyeliner mit tollen Bewertungen zu kaufen, bin ich unendlich froh, Alverde ausprobiert zu haben. Dabei bleibe ich.

 

Mascara von Lily Lolo

Von Alverdes Mascara war ich nicht so begeistert, da das Ergebnis keinen großen Unterschied zu davor darstellt. Für den Alltag zuhause okay, doch auswärts möchte ich mehr Wirkung. Durch eine YouTube Bewertung bin ich auf Lily Lolo gestoßen. Nicht gerade billig, doch wirklich ein tolles Produkt. Wie im letzten Beitrag erwähnt, war ich begeisterte Clinique Nutzerin, und diese Mascara steht der damals benutzten in Nichts nach. Die Wimpern werden gut getrennt und schon der erste Strich macht einen Riesenunterschied. Trotz meiner schon recht dünn gewordenen Wimpern. Die Farbe hält den ganzen Tag und legt sich nicht unter den Augen ab. Selbst bei Regen und Feuchtigkeit bleibt alles dort, wo es hingehört. Faszinierend und für mein Gehirn nicht nachvollziehbar, wie das gehen kann, wo sich die Augen abends doch so leicht abschminken lassen. Doch es klappt. Leider war meine Wimperntusche von Anfang an recht trocken und bröckelig, doch die YouTube Testerin meinte, ihre sei früher cremiger gewesen. Hoffentlich ist die nächste Bestellung frischer, ansonsten muss ich auch hier weitersuchen.

 

Concealer von Alverde

Wie im anderen Beitrag erwähnt, fand ich den Mineralconcealer von Little Rabbit gewöhnungsbedürftig. Die Gewöhnung hat sich allerdings nicht eingestellt und ich wollte für meine Augenpartie etwas cremigeres. Von Alverde in letzter Zeit so begeistert, griff ich auch hierbei zu dieser Marke und bin zufrieden. Cremiges, leichtes Auftragen (mit Schwämmchen), langer Halt und keine Trockenheitsfältchen. Erst durch dieses Produkt fallen mir auf Fotos meine dunklen Augenringe auf, die nun viel besser abgedeckt werden.

 

Alverde Lidschatten

Da man leider bei der Luvia Lidschattenpalette keine einzelnen Farben nachkaufen kann, musste ich mir was überlegen und habe mal wieder zu einem Alverde Produkt gegriffen. Wenig finanzielles Risiko. Die Farbe 03 Silke Rose hat zwar leichte Schimmerpartikel, die sonst ja nicht so meine Sache sind, doch bei diesem Produkt stört mich das nicht. Die Farbe ist hell, alltagstauglich und gefällt mir gut. Beim Auftragen staubt es bei meiner Handhabung ein bisschen, was meine Augen jedoch nicht zu irritieren scheint.

 

Ich bin zufrieden. Vorerst werde ich nicht weitersuchen müssen, hoffentlich bleibt das so. Sollte es jedoch tolle Erfahrungen mit ähnlichen Produkten geben, bitte gerne kommentieren. Unterstütze auch gerne kleine Hersteller mit tollen, fairen Ideen.

 

Beitrag enthält einen Werbelink. Das Produkt wird dadurch nicht teurer-, ich jedoch ein wenig unterstützt.

 

 

2 Kommentare bei „Tierversuchsfreie Kosmetik, Update“

  1. Ein schöner Beitrag! Für mich war’s bisher immer eine Herausforderung, geeignetes und bezahlbares Makes-Up ohne Tierversuche zu finden. Den Concealer, den du empfohlen hast, den werde ich auf alle Fälle mal testen! Ohne Concealer geht bei meinen Augenringen nämlich gar nichts… 😉

    Viele Grüße
    Michelle

    1. Vielen Dank für die Rückmeldung. Meine Recherche hat ergeben, dass Alverde ohne Tierversuche hergestellt wird. DM scheint bis dato jedoch och keine schriftliche Zusicherung an PETA gemacht zu haben, weswegen Alverde nicht auf der PETA Liste zu finden ist. Allerdings schreiben sie an einen anderen Blog folgendes: https://www.kosmetik-vegan.de/erbse/tierversuche-dm-drogerie-markt/. Ich denke, hier muss jeder seine Grenze selber ziehen. Wollte das nur noch erwähnen und überlege gerade, meine Beiträge ein wenig umzuschreiben. Hm.
      Lily Lolo ist auf jeden Fall auf der Liste! Ansonsten viel Freude mit dem Concealer, mein Leben hat er ein wenig schöner gemacht 😉
      Lieben Gruß,
      Jule

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.